Zum Hauptinhalt springen

Bergbahnen dürfen bauen

Der Ersatz der Skilifte

Sowohl der Skilift in Jaun als auch derjenige in Schwarzsee sollen in einem Jahr durch Sesselbahnen ersetzt sein. Die beiden Unternehmen setzen ihr Erneuerungsprojekt gemeinsam um. Ende Mai 2010 hat die Freiburger Seilbahnen AG die Arbeiten für die Millionenvorhaben öffentlich aufgelegt. Mittlerweile sind die beiden Rekurse gegen diese Auflage kein Hindernis mehr, den ehrgeizigen Zeitplan einzuhalten. Wie Felix Bürdel, Präsident der Kaisereggbahnen AG, am Freitag auf Anfrage bestätigte, konnte die Gesellschaft sich mit den beiden Einsprechern einigen. Die Arbeiten für die Sesselbahnen – ein auf 13,5 Millionen Franken veranschlagter Auftrag – wurden nun dem Konsortium Arge Kaiseregg/Schwarzsee-Gastlosen/Jaun zugesprochen. Während zehn Tagen kann dagegen rekurriert werden. Insgesamt waren der Freiburger Seilbahnen AG vier Offerten vorgelegen. Felix Bürdel hofft, dass die Planauflage Anfang 2011 erfolgen wird. Im Winter 2011/2012 sollen die Bahnen dann in Betrieb genommen werden. ak/im >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch