Zum Hauptinhalt springen

Begegnung von Jungen und Alten

OberhasliMit sieben verschiedenen Angeboten stand auch dieses Jahr die Jugendarbeit Oberhasli im Einsatz beim Ferienpass Oberhasli-Brienz. Erstmals gab es auch Anlässe unter dem Motto «Generationen begegnen sich».

Die Anlässe der Jugendarbeit Oberhasli waren durchwegs gut besucht, und die Teilnehmer hatten Spass am Erlebten. So trafen sich im Betagtenzentrum Oberhasli neun begeisterte Jugendliche, um mit den Seniorinnen und Senioren zu jassen. Es waren spannende Begegnungen, und Jung wie Alt konnten von- und miteinander profitieren. Ein weiteres Angebot mit Senior war das gemeinsame Kochen nach alten Haslirezepten. Hier übernahmen eher die Jugendlichen das Ruder oder besser gesagt die Kochkelle, und es entstand ein gemütlicher und lustiger Nachmittag. Wie jedes Jahr gab es auch Angebote in der Natur. So machte sich eine Gruppe von Jugendlichen zu Fuss und voll bepackt Richtung Brienzer Rothorn zum Eisee auf. Zwei Tage Fischen waren angesagt, und dies mit Grosserfolg, konnte doch jeder Teilnehmer mindestens drei Forellen an Land ziehen und der Fangrekord lag sogar bei deren neun. Die Naturnacht musste wegen Nässe und Kälte in ein Wildbeobachtungangebot mit Übernachten in einer Jagdhütte umgewandelt werden. Nichtsdestotrotz waren die Teilnehmer motiviert. Mit dem Beobachten von mehreren Hirschen, Steinböcken, Gämsen und Rehen waren die Auswahl und das Erstaunen sehr gross. Das Hüttenleben und der Spielabend blieben den Anwesenden in guter Erinnerung wie auch das Schnitzen einer Holzskulptur. Speziell für die Mädchen gab es die beiden Kurse «Kreativer Nachmittag» und «Gesichtspflege». Beim ersten wurde aktiv und kreativ mit verschiedenen Materialien gebastelt und beim Zweiten stand die Gesichtshaut im Vordergrund, die mit selbst gemachten Masken und Salben gepflegt wurde. Und den Abschluss der Angebote machte das jährliche westafrikanische Trommeln mit René Schläpfer im Jugendtreff Tsch@rüüm in Meiringen.pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch