Zum Hauptinhalt springen

bauarbeiten dauern bis mitte august

Innenstadt Die Ende April begonnenen Werkleitungsarbeiten zwischen der Allmend- und der Kuhbrücke in der Thuner Innenstadt kommen in den letzten Tagen nur schleppend voran. Dies teilte die Stadt gestern mit. Der Abschluss der Arbeiten wird sich um zwei Wochen verzögern und erst Mitte August erfolgen. Der Grund: Bei den Grabarbeiten sind etliche unbekannte, zum Teil einbetonierte Leitungen zum Vorschein gekommen. Diese verhindern die projektierte Linienführung der neuen Werkleitungen für Erdgas, Wasser, Elektrizität und Kanalisation. Deshalb müssen die alten Leitungen zuerst in zeitaufwendiger Arbeit entfernt werden, bevor die neuen verlegt werden können. Hinzu kommt, dass der Zustand der alten Strassenentwässerungsschächte und -leitungen schlechter ist als angenommen und somit umfangreicher Erneuerungsbedarf besteht. Das seit Ende April geltende Verkehrsregime entlang der Baustelle wird infolge der Verzögerung entsprechend länger gelten.pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch