Zum Hauptinhalt springen

Barocke Klänge aus dem Zauberwald

Ungezügelt und kompromisslos: Les Passions de l’Âme, Berns Orchester für Alte Musik, schickt sich an, die Barockmusik des 17. und 18.Jahrhunderts zu entstauben. Im Zentrum des Konzertabends steht das wenig bekannte Werk «La Foresta incantata» (Der Zauberwald) des italienischen Komponisten und Violinisten Francesco Geminiani (1680–1762). Zudem wartet das Spezialistenensemble mit der Chaconne in G-moll von Henry Purcell (1659–1695) und der weltlichen Kantate «Armida Abbandonata» (Dietro l’orme fugaci) von Georg Friedrich Händel (1685–1759) auf. Als Solistin ist die Berner Sopranistin Anne-Florence Marbot, Mitglied des Stadttheater-Ensembles, zu hören. meiKonzert: heute um 19.30 Uhr in der Nydeggkirche Bern. Einführung: 19 Uhr. Infos und Tickets: www.lespassions.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch