Zum Hauptinhalt springen

Ausge- rechnet die BDP!

rené e. gygax

Man reibt sich die Augen: Ausgerechnet die BDP, die Partei von Ex-Bundesrat Samuel Schmid, legt ein Papier zur Zukunft der Armee vor. Ausgerechnet die Partei jenes Politikers, der als VBS-Chef das Schlamassel in der Armee politisch zu verantworten hat, das sein Nachfolger Ueli Maurer nun ausbaden muss. Ausgerechnet die Schmid-Partei will nun wissen, was für die Armee richtig ist. Vorgelegt hat das Papier der umtriebige BDP-Präsident Hans Grunder, hierzulande vor allem bekannt als gescheiterter Sanierer des SC Langnau. Peinlicher gehts für die BDP nicht: Es ist zu durchsichtig, dass sie mit ihrem Armee-papier nur dem Nachfolger ihres gestrandeten Sämi Schmid und seiner Partei eins ans Bein wischen will. Mit solchen Manövern kaschiert die BDP, die überflüssigste Parteigründung seit der Autopartei, nur ihr eigenes Unvermögen. Denn ausser warmer Luft und etwas Gefasel über mehr Anstand in der Politik hat diese Partei weder auf nationaler Ebene noch im Kanton Bern etwas Substantielles zustande gebracht. Es sei denn, sie schreibe sich die Spaltung des bürgerlichen Lagers auf ihr Ruhmesblatt. Die BDP muss sich nicht wundern, wenn sie nach solchen populistischen Auftritten weiterhin nicht ernst genommen werden kann. re.gygax@bom.chsiehe Bericht auf Seite 5>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch