Zum Hauptinhalt springen

Augsburger gewählt

Der frühere Olympiamissionschef Werner Augsburger wird per 1. Januar Direktor der Eishockey-National-League. Der Walliser tritt die Nachfolge des zu Swiss-Ski wechselnden Denis Vaucher an. Der 51-jährige Augsburger wurde in Egerkingen an der ausserordentlichen Liga-Versammlung von den Delegierten der NLA- und NLB-Klubs einstimmig gewählt. «Werner Augsburger verfügt über einen ausgezeichneten Leistungsausweis mit grosser Sportkompetenz und langjähriger Führungserfahrung», sagte Marc Furrer, der Präsident des Aufsichtsrates der Schweizerischen Eishockey Nationalliga GmbH, nach der Wahl. Als Missionschef von Swiss Olympic führte Augsburger die Schweizer Delegation dreimal an Olympische Spiele (2004, 2006 und 2008). Die Zusammenarbeit endete im April, insbesondere wegen Differenzen zwischen Augsburger und CEO Marc-André Giger. si>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch