Zum Hauptinhalt springen

Aufgefallen

Michu Stalder

Michu Stalder. Michu Stalder? Michu Stalder! Irgendwo haben wir diesen Namen doch schon mal gehört. Ja, genau, bei «Musicstar». Der junge Mann aus Busswil im Berner Seeland gab in der vierten Staffel des televisionären Gesangswettbewerbs auf SF1 den Rocker. Michu, das war der, der mit Konkurrentin Flo knutschte und mit Irokesenschnitt und rauchiger Stimme bis ins Halbfinale vorstiess. So weit, so gut. Doch eine nicht ganz unwesentliche Sache unterscheidet Michu Stalder von den meisten anderen «Musicstar»-Kandidaten der vergangenen Jahre. Der 27-Jährige machte schon vor seinem Auftritt in der Castingshow ernst zu nehmende Musik – und tut es auch danach. Mit seiner Band United To Be Famous hat er sich im Grossraum Bern mit ausufernden Bühnenshows und geradlinigem Sound einen Namen gemacht. Am 25.März nun erscheint – weil laut Pressemitteilung «gut Ding bekanntlich Weile» haben muss – das erste Album der Seeländer: «Welcome to the Show» heisst das Werk. Und Michu, Chrigu und Sandro machen auch auf ihrem ersten Longplayer exakt das, was sie schlicht gut können: poppigen Punkrock mit krachenden Gitarren und ohrwurmigen Melodien. Kurz: United To Be Famous tönen wie die Über-Funpunker von Green Day. Und das ist als Kompliment gemeint. fsCD: United To Be Famous: «Wel-come to the Show», Disques Office. Plattentaufe: Samstag, 12.März, Kulturfabrik, Lyss.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch