Zum Hauptinhalt springen

Auch Labbadia hilft Stuttgart nicht

FussballStuttgart bleibt in der Bundesliga auch mit neuem Coach erfolglos. Leverkusen verpasste es gegen Freiburg, vom 0:1 Dortmunds in Frankfurt zu profitieren.

Der VfB Stuttgart hat auch das erste Meisterschaftsspiel unter der Leitung des neuen Trainers Bruno Labbadia verloren. Nach dem 3:5 gegen Bayern München bleibt Stuttgart nach einer katastrophalen Vorrunde mit nur zwölf Punkten auf einem Abstiegsplatz. Die Bayern wiederum schafften mit dem Erfolg vor der Winterpause den Sprung auf Rang 5. Mit einem Doppelschlag innert zweier Minuten (52./54.) zum 5:1 machte der ehemalige Stuttgarter Mario Gomez alles klar. Der deutsche Nationalspieler hatte bereits in der ersten Halbzeit getroffen und wirbelte mit Thomas Müller, der ebenfalls ein Tor erzielte, die überforderte VfB-Defensive durcheinander. Bereits am Mittwoch können sich die Stuttgarter revanchieren: Dann treffen die beiden Teams im Achtelfinal des deutschen Cups erneut aufeinander. Wieder findet die Partie in Stuttgart statt. Herbstmeister Borussia Dortmund beendete die Hinrunde so, wie er sie begonnen hatte: mit einer Niederlage. Das 0:1 gegen Eintracht Frankfurt tat aber der ausgelassenen Stimmung an der anschliessenden Weihnachtsfeier keinen Abbruch. Trainer Jürgen Klopp befahl seinen jungen Spielern trotz des um einen Punkt verpassten Hinrundenrekords, den Bayern München mit 44 Zählern seit der Saison 2005/2006 hält, gute Laune. «Wir haben trotzdem eine hervorragende erste Saisonhälfte gespielt», so Klopp. Den BVB-Rekord verhinderte Frankfurts Topskorer Theofanis Gekas mit seinem Tor in der 87.Minute. Barnetta sorgt für Penalty Leverkusen profitierte nicht vom BVB-Lapsus und fiel noch hinter Mainz, das am Samstag St.Pauli 4:2 bezwungen hatte, auf Platz 3 zurück. Das Team der beiden Schweizer Internationalen Tranquillo Barnetta und Eren Derdiyok hat aber bereits zum Auftakt der Rückrunde am 14.Januar die Chance im Heimspiel gegen den Leader, den Rückstand auf sieben Punkte zu verkürzen. Barnetta war im Schneegestöber der Bayarena nach einer Viertelstunde Protagonist in der Szene, die zur Führung durch Arturo Vidal führte. Julian Schuster hielt fernab vom Ball den Schweizer im Strafraum fest. Barnetta fiel und holte damit einen Penalty heraus. Nur wenig später kassierte Leverkusen durch Jan Rosenthal den Ausgleich (24., und Stefan Resinger (65.) sorgte später für die Führung der Breisgauer. Patrick Helmes (75.) rettete immerhin noch einen Punkt für Leverkusen, das in der Hinrunde in der Bayarena nur drei Heimsiege hatte einfahren können. siResultate/Tabelle Seite 26>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch