Zum Hauptinhalt springen

Anstieg der Todesopfer

Die Zahl der Verkehrsunfälle ist 2009 im Kanton Bern deutlich zurückgegangen. Angestiegen ist aber die Zahl der Todesopfer.

Die Zahl der Verkehrsunfälle im Kanton Bern ist im Jahr 2009 im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgegangen. Rückläufig war auch die Zahl der Verletzten. Es starben 53 Personen auf den Berner Strassen – 10 mehr als im Jahr 2008. Die Polizei registrierte 2009 im Kanton Bern insgesamt 6277 Verkehrsunfälle – 460 Unfälle respektive 6,8 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Damit gingen die Unfallzahlen nach 2003 zum sechsten Mal in Folge zurück. 2009 wurden 3081 Menschen bei Unfällen auf dem Berner Strassennetz verletzt. Das sind 255 weniger als im Vorjahr. Auch die Zahl der Schwerverletzten sank im vergangenen Jahr. Bei den Todesopfern ist zu beachten, dass diese Zahl dem Mittelwert der letzten fünf Jahre entspricht und im Vorjahr ein Rekordtief verzeichnet wurde. 9 Menschen starben 2009 bei Velounfällen (Vorjahr: 4). In den Kategorien Motorfahrrad, Kleinmotorrad und Motorrad bis 125 ccm waren 5 Todesopfer zu beklagen, im Vorjahr keine. ki>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch