Zum Hauptinhalt springen

Anpassung des Vertrags umstritten

Die Anpassung des Ver-

An der vergangenen Parteiversammlung wurden die anstehenden Geschäfte der kommenden Gemeindeversammlung vom 6.September beraten. Die vier Kreditabrechnungen, welche den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern zur Kenntnis gebracht werden, wurden auch von den Teilnehmern mit Genugtuung zur Kenntnis genommen, enthalten diese doch keine negativen Überraschungen. Keine Zweitofferte Beim beantragten Kredit für eine weitere zweijährige Verlängerung des Vertrags für die Kehrichtentsorgung mit einer Privatfirma wird bemängelt, dass keine Zweitofferte und keine Resultate einer Abklärung mit der Nachbargemeinde Interlaken vorlagen. Dennoch wurde mehrheitlich die Ja-Parole beschlossen. Die Änderung der Vereinbarung mit den Industriellen Betrieben Interlaken (IBI) über die Gewinnbeteiligung der Gemeinde Unterseen war umstritten, und vor allem fehlten Zahlen über die finanziellen Auswirkungen. Die FDP wird an der Gemeindeversammlung einige Fragen aufwerfen. Ein Ja mit Vorbehalt Mit Vorbehalt wurde mehrheitlich die Ja-Parole beschlossen. Der Kredit für die dringende Sanierung der Seidenfadenstrasse wurde einstimmig gutgeheissen. Die Notwendigkeit der Sanierung des Deckbelags wird nicht bestritten. Die Berichte aus den Kommissionen wurden mit grossem Interesse zur Kenntnis genommen. pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch