Zum Hauptinhalt springen

«Am Schermenweg mehr Probleme»

Ausgabe vom 25.September «Bald stoppen Poller die Pendler» Wie kann ein solches Aufheben gemacht werden um ein Verkehrsregime an der Neubrückstrasse als Konsequenz zur neuen Verkehrsführung Neufeldtunnel? Das ist ein Schlag ins Gesicht jedes Anwohners des Schermenwegquartiers im äussersten Norden der Stadt. Wo man uns nur gerade ernst und wahrnimmt, wenn es ums Entrichten der Steuern geht. Hier fahren seit Jahren pro Stunde mindestens ebenso viele Motorfahrzeuge durch die mit Verboten belegte 30er-Zone. Da war der Neufeldtunnel noch nicht mal in Planung. Für jeden, der dies mal gesehen hat, ungeheuerlich! Mit dem Unterschied, dass hier höchstens zweimal jährlich kontrolliert wird, weil der Wille zur Durchsetzung der Signalisation gar nicht da ist. Hans-Ulrich HoferBern«Armutszeugnis» Diverse Ausgaben Restaurant Sternen in Bümpliz Es sollen es nur alle wissen: Viele Bümplizer sind nicht nur traurig, sondern auch böse, was seit Jahren mit dem Restaurant Sternen passiert. Notabene eines der ältesten Restaurants im Kanton Bern. Das dauernde Theater mit dem Wirtewechsel. Es ist ein Armutszeugnis, dass die Verantwortlichen unserer Stadt seit Jahren nicht fähig sind, den Sternen an einen Wirt zu verpachten, der die nötigen Bewilligungen beziehungsweise selber ein Wirtepatent hat. Dank der Unfähigkeit der Stadt und einem Denunziant hat man einem Familienvater die Existenz kaputtgemacht. Der Wirt muss gehen. Es wäre längste Zeit, dass die Verantwortlichen dieser schönen Stadtliegenschaft die Schuld bei sich selber und nicht immer bei den Wirten suchen würden. Walter KrebsBern >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch