Zum Hauptinhalt springen

Abgewiesene Beschwerde

Der publizierte Entscheid betrifft eine Einsprache von Aumatt-Anwohnern zur Änderung des Zonenplans «Forsthaus Eymatt». Der Berner Gemeinderat wollte diesen abändern, weil ein Strässchen das Grundstück auf der Waldlichtung Eymatt (neuer Tierheimstandort) nur ungenügend erschliesst. Es müssen einige Bäume gerodet werden. Nachdem das Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR) die Änderung bewilligt hatte, erhoben die Aumatt-Anwohner Beschwerde. Diese zogen sie nach dem abschlägigen Entscheid des AGR an die Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion weiter, wo sie nun ebenso abblitzten. daf>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch