Zum Hauptinhalt springen

Aare wieder mit Insel

Beim Wanger Stutzacher haben Pro Natura und BKW gestern den gemeinsam geschaffenen Seitenarm der Aare eingeweiht.

Das bisher grösste Projekt im Rahmen der Renaturierung des Aareufers hat gestern seinen Abschluss gefunden – mit der Einweihung des Seitenarms in Wangen. Finanziert wurden die 1,2 Millionen Franken teuren Arbeiten hauptsächlich von der Pro Natura, der BKW und dem kantonalen Renaturierungsfonds. Die Aare hat mit dem neuen Seitenarm zumindest einen Teil ihres ursprünglichen Zustands zurückerhalten: Vor 150 Jahren noch floss sie in zwei Läufen um eine Insel beim Stutzacher, mit dem Bau des neuen Kraftwerks Bannwil wurde der zuvor bereits zum Kanal umgenutzte zweite Lauf in den 1960er-Jahren aber zugeschüttet. khl Seite 21>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch