Starke Romands – Rolf Zurbrügg bester Oberländer

Nightrace LenkUnter sternenklarem Nachthimmel holte sich der Waadtländer Vincent Bader aus Pampigny den Tages-

respektive «Nacht»-Sieg am Nightrace Lenk, in weniger als einer Stunde. Bester

Oberländer wurde Rolf Zurbrügg aus

Adelboden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vincent Bader führte eine starke Westschweizer Gruppe an. In der Kategorie Senioren folgte ihm auf dem zweiten Platz Denis Turrian aus Château-d’Œx, der schon letztes Jahr auf dem Podest stand. An dritter Stelle lief Christian Jaggi aus Im Fang im Jauntal ins Ziel. Bei den Senioren I schob sich Vorjahressieger Alain Ramel, ebenfalls aus Château-d’Œx, noch zwischen Rolf Zurbrügg und den drittplatzierten Mülener Manfred Ammeter. Bei den Senioren II dominierte dagegen ein Einheimischer: Ulrich Büschlen aus Därstetten vor René Schwitzguebel aus Chernex und Richard Müller aus Saanen.

Wie schon vor zwei Wochen am Wiriehorn holte sich Marlen Knutti aus Hünibach den obersten Podestplatz bei den Damen. Christa Joder aus Thun wurde Zweite. Den dritten Platz holte sich die Engländerin Leanne Carol Callaghan aus St.Asaph in Nordwales. Bei den Junioren dominierte der Adelbodner Clemens Wäfler, bei den Elite-Junioren Michael Zurbrügg aus Frutigen.

Entscheid in heikler Passage

Das Rennen über 867 Höhenmeter und 8,6 Kilometer entschied sich in diesem Jahr bei der «Portage», einem Steilstück, das zu Fuss mit den Ski auf dem Rucksack zu bewältigen war. Im 150 Meter langen Couloir brach unter der dünnen Schneedecke bald einmal der gefrorene Fels hervor, sodass die Rennläuferinnen und Rennläufer viel Kraft für die heikle Passage aufzubringen hatten. Für wahre Skialpinisten aber kein Grund zur Verzweiflung. Im Gegenteil, bei bester Stimmung konnte in der Hirschen-Lounge an der Lenk auch noch der Gesamttitel im Berner Alpen-Cup (BAC) vergeben werden. Er ging an Fabian Umbricht aus Lohn-Ammannsegg, vor Marc Küffer aus Homberg und Stefan Wyer aus Spiez. Für den BAC werden die drei Nachtrennen vom Wiriehorn, vom Lötschental und von der Lenk gewertet. Das Nightrace Lenk zählt zudem für den Swisscup. pdAuszug Rangliste:

Damen. 1. Marlen Knutti, Hünibach, 1:10:08.93. 2. Christa Joder, Thun, 1:15:59.40. 3. Leanne Carol Callaghan, St. Asaph/GB, 1:17:19.15.

Junioren. (15–20 Jahre): 1. Clemens Wäfler, Adelboden, 1:01.41.35. 2. Patrik Inniger, Adelboden, 1:02:56.64. 3. Ivo Schnyder, Erschmatt VS, 1:11.08.83

Elite-Junioren. (21–23): 1. Michael Zurbrügg, Frutigen, 1:02:25.11. 2. Fabian Umbricht, Lohn-Ammannsegg, 1:13:00.40.

Senioren. 1. Vincent Bader, Pampigny VD, 52:43.52. 2. Denis Turrian, Château-d’Œx VD, 1:02:32.45. 3. Christian Jaggi,

Im Fang FR, 1:02:57.55.

Senioren I. 1. Rolf Zurbrügg, Adelboden, 53:44.85. 2. Alain Ramel, Châteaux-d’Œx, 54:13.54. 3. Manfred Ammeter, Mülenen, 56:34.71.

Senioren II. 1. Ulrich Büschlen, Därstetten, 1:05:34.27. 2. René Schwitzguebel, Chernex, 1:10.05.13. 3. Richard Müller, Saanen, 1:10:43.69.

Berner Alpen-Cup. 1. Fabian Umbricht, Lohn-Ammannsegg, Gesamtzeit über alle drei Rennen: 2:51: 2. Marc Küffer, Homberg, 3:06:03.00. 3. Stefan Wyer, Spiez, 3:10:25.37

Rangliste und Fotos auf www.nightrace-lenk.ch

>

Erstellt: 02.02.2011, 00:31 Uhr

Blogs

Michèle & Friends Wie hiess das früher? Der Ü-40-Gedächtnistest

Sweet Home 10 Tricks, die Ordnung schaffen

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Die Welt in Bildern

Besuch aus der Heimat: Die Schweizergardisten im Vatikan stehen stramm, denn Bundesrat Alain Berset ist auf Visite. (12. November 2018)
(Bild: Peter Klaunzer) Mehr...