Premiere für Fabian Kauter

FechtenDer Berner Fabian Kauter hat in Doha erstmals den Sprung auf ein Weltcuppodest geschafft.

Fabian Kauter sorgte am Grand-Prix der Degenfechter in Doha, Katar, mit Platz 3 für das Schweizer Topresultat in der Einzelkonkurrenz. Der 25-jährige Berner kletterte erstmals überhaupt auf ein Weltcuppodest. Für Fabian Kauter, den Team-Europameister von 2004 und Team-EM-Zweiten von 2009, ist es das beste Einzel-Abschneiden an einem Weltcupturnier seit Rang 6 im Mai 2010 in Paris. Dennoch ärgerte sich der Einzel-EM-Dritte von 2007, dass er sich im Halbfinal dem Italiener Francesco Martinelli 12:13 in der Zusatzminute beugen musste. Mit seiner Leistung – im Viertelfinal schaltete der Berner immerhin den letztjährigen Europameister sowie französischen Team-Olympiasieger Jean-Michel Lucenay aus – drängt sich Fabian Kauter für London 2012 als zweiter ernsthafter Schweizer Olympiakandidat im Fechten neben der bisherigen Nummer 1 Max Heinzer auf. Über mehr als zwei Startplätze wird kein Land im Männerdegen bei Olympia verfügen, da der Teamwettbewerb in dieser Konkurrenz für einmal nicht im Programm steht. Heinzer und Michael Kauter, der ältere Bruder von Fabian Kauter, blieben als nächstbeste Schweizer in den Sechzehntelfinals auf der Strecke. si>

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt