Nik Zeindler erhält den Sportpreis

MünsingenNik Zeindler, Familienvater, Berufsschullehrer und Hobbyvelofahrer wird heute

von der Gemeinde mit

dem Sportpreis geehrt.

5000 Kilometer und 50000 Höhenmeter hat Nik Zeindler am Race Across America (RAAM) mit dem Velo zurückgelegt. In zehn Tagen durchquerte der 52-Jährige die USA von Westen nach Osten und landete auf dem 2.Rang. Geschlafen hat er täglich höchstens 4 Stunden. Auf dem Velo sass er mindestens 18 Stunden. «Die grösste Herausforderung für mich war, auf dem Velo nicht einzuschlafen», sagt Nik Zeindler. Für diese hervorragende Leistung verleiht ihm heute Abend die Gemeinde Münsingen den Sportpreis. Filmpremiere in Thun Im Begleitfahrzeug des Sportlers sassen Zeindlers Ehefrau und Teamchefin Ursula, sein Sohn und der Medienverantwortliche Kaspar, die Ernährungsberaterin Corinne Furch, der Mechaniker Christian Winkler, der Tüftler und Navigationsexperte Ueli Lüthi und die Physiotherapeuten Christine Rentsch und Thomas Sigrist. Sie alle sorgten rund um die Uhr dafür, dass der Sportler das Ziel in Annapolis rechtzeitig und gesund erreichte. Mit von der Partie war auch ein Filmteam mit Timo Rupp. Der 25-jährige Münsinger Kameramann und Regisseur hat einen 60-minütigen Film über Zeindlers Teilnahme am RAAM gedreht. Der Film wird erstmals am 11.März in Thun gezeigt. Laura FehlmannKultur- und Sportfeier: Freitag, 10.Februar, 20 Uhr. Gemeindesaal Schlossgut, Münsingen. – Premiere des Films «Alles für Nik». Sonntag, 11.März, 10 Uhr. Kino City, Thun. Regie und Schnitt: Timon Rupp. Kamera und Ton: Daniel Jeseneg, Timo Schaub, Timon Rupp. Musik: Bänz Isler. Sounddesign und Mischung: Antonio Corrado. Trailer auf: www.allesfürnik.ch. >

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt