Zum Hauptinhalt springen

70 Helfer

Das 24-Stunden-Rennen wurde von einem OK unter dem Patronat des Skiklubs Gsteig-Feutersoey zum siebten Mal ausgetragen. Rund 70 Helfer arbeiteten unter der Leitung von OK-Präsident Philippe Wingeier, Feutersoey. Er ist denn auch der Initiant des Rennens. «Unser Ziel war es, zum Erhalt des Heiti-Skiliftes beizutragen und in Gsteig etwas Besonderes entstehend zu lassen», meinte er. Für das 60000-Franken-Budget seien die Haupteinnahmen das Sponsoring, die Festwirtschaft und das Startgeld von 300 Franken pro Team.ubg>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch