Zum Hauptinhalt springen

5-köpfige Familie übersteht Unfall mit leichten Verletzungen

In Riedholz ist es am Samstagnachmittag zu einem spektakulären Selbstunfall gekommen. Das Auto einer Familie rutschte von der Fahrbahn und überschlug sich. Bei einer Kollision in Egerkingen wurden ebenfalls mehrere Personen verletzt.

Glück im Unglück; Die Familie konnte sich mit leichten Verletzungen selbst aus dem Fahrzeug befreien.
Glück im Unglück; Die Familie konnte sich mit leichten Verletzungen selbst aus dem Fahrzeug befreien.
zvg/Kapo Solothurn

In Riedholz kam kurz vor 14 Uhr ein Autolenker auf der verschneiten und vereisten Baselstrasse ins Schleudern und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto rutschte über die Gegenfahrbahn und die Bahnlinie der Aare Seeland Bahn, bevor es sich überschlug und die angrenzende Böschung hinunter schleuderte. Auf dem Dach liegend kam das mit fünf Personen besetzte Fahrzeug schliesslich zum Stillstand. Das Ehepaar und die drei Kinder konnten sich selbständig befreien und wurden mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht, wie die Kantonspolizei Solothurn am Sonntagmorgen mitteilte.

Verletzte bei Kollision in Egerkingen

Zur gleichen Zeit kam es in Egerkingen zur Kollision von zwei Personenwagen. Der Unfall ereignete sich auf der Expressstrasse in Richtung Autobahnauffahrt, als ein Lenker beim Versuch abzubiegen ein Fahrzeug übersah. Trotz Vollbremsung kam es zur Kollision. Zwei Mitfahrerinnen wurden durch den Aufprall im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr geborgen werden. Die anderen Beteiligten konnten sich selbst befreien. Mehrere Personen wurden leicht bis mittelschwer verletzt.

pd/asu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch