Zum Hauptinhalt springen

2700 neue Studierende an der Fachhochschule

An der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) beginnen im neuen Studienjahr 2700 junge Frauen und Männer ihr Studium.

Damit erhöht sich der Bestand an Studierenden gegenüber dem Vorjahr auf rund 7700, wie die FHNW am Montag mitteilte.

In der Statistik erfasst sind erstmals rund 550 Studierende der Musikhochschulen, die per 1. Januar 2008 in die FHNW integriert wurden. In den 36 Bachelor-Studiengängen nehmen 2300 Personen das Studium auf.

Die Master-Studiengänge starten gemäss den provisorischen Erhebungen mit rund 370 Studierenden. Wie die FHNW weiter mitteilte, werden von den 20 bewilligten Master-Studiengängen deren 15 bereits in diesem Jahr und 5 weitere im Herbst 2009 erstmals angeboten.

Die FHNW entstand 2006 aus der Fusion der drei Fachhochschulen Aargau, beider Basel und Solothurn, der Pädagogischen Hochschule Solothurn und der Hochschule für Pädagogik und Soziale Arbeit beider Basel.

SDA/mus

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch