Zum Hauptinhalt springen

26-Kilometer-Stollen statt Atomkraftwerk?

Die KWO hegt grosse Pläne: Vom Räterichsboden bis zur Axalp soll ein 26 Kilometer langer Wasserstollen entstehen.

Das Projekt sieht einen 26 Kilometer langen Wasserstollen mit einem Gefälle von 30 Metern zwischen dem Räterichsboden am Grimselpass und der Axalp vor. Von dort soll dereinst ein Druckschacht das Wasser zu einem 1200 Meter tiefer gelegenen Pumpspeicherwerk am Brienzersee leiten. Der Kanton Bern hat jetzt eine Arbeitsgruppe mit der Machbarkeitsstudie beauftragt. KWO-Sprecher Dres von Weissenfluh: «Unter Umständen könnten wir mit diesem Werk Energie im Umfang eines Kernkraftwerks gewinnen.» Die ersten Reaktionen von regionalen Politikern fallen wohlwollend aus. bpm Seite 21>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch