Zum Hauptinhalt springen

Wieder sieben Wochen Eis

Die auf dem Casinoplatz installierte Kunsteisbahn ist vergangenes Jahr begeistert aufgenommen und rege benutzt worden. Darum offeriert die Dorfkommission Meiringen- Schattenhalb auch heuer für sieben Wochen eine Eisbahn.

Dass die Eisbahn mitten im Dorf hoch willkommen und für viele etwas Besonderes ist, spürte man anlässlich der offiziellen Eröffnung vom Freitagabend. Da schwebte nach dem Einnachten über dem Casinoplatz der Duft von Glühwein und Chäsbrätel; und mit dem Triumphmarsch aus Verdis Aida machte die Lautsprecheranlage die vielen Zuschauer und potenziellen Eisläufer auf Kommendes aufmerksam. Christine Kehrli, unter deren Ägide die neun Mitglieder der Arbeitsgruppe Kunsteisbahn und freiwillige Helfer den zweiten Eislaufwinter vorbereitet hatten, stellte die angekündigten und mit grossem Applaus bedachten Schauläufer vor: Jamal Othman, den amtierenden Vize-Schweizer-Meister im Eiskunstlauf, sowie vier Nachwuchsläuferinnen aus der Region. Nach deren Darbietungen hiess es dann endlich «Eisbahn frei». «Eisbahn frei» hiess es dann bereits wieder am Samstagmittag, doch hatte der prächtige Wintertag viele Skifahrer auf die Hasliberg-Pisten – oder vor den «Lauberhorn-Bildschirm» gelockt. So konnte sich die kleine Schar junger Läufer und kleiner Anfängerinnen in aller Ruhe und von keinen Routiniers bedrängt einlaufen – mit oder ohne die Hilfe der zwei Eisbären und der beiden Pinguine, die sich dank Handgriffen auf dem Glatteis voranführen lassen. André Hug Die Meiringer Kunsteisbahn ist bis zum 7. März täglich von 13 bis 18 Uhr, an Freitag und Samstagabenden bis 21 Uhr geöffnet. Erneut gilt aber: Änderungen je nach Wetter und Nachfrage bleiben vorbehalten. Mit Schlittschuhmiete beträgt der Eintrittspreis 5 Franken für Kinder und 8 Franken für Erwachsene, ohne Miete 3 Franken bzw. 5 Franken. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch