Zum Hauptinhalt springen

Wengen im Janka-Fieber

Das Weltcup-Wochenende in Wengen war ein Skifest der Superlative – die drei Rennen lockten die Rekordzahl von 58000 Zuschauern ins Oberland. Der bisherige Bestwert aus dem Vorjahr wurde um 5500 Leute übertroffen. Silvan Zurbriggen rundete gestern mit Rang 6 im Slalom vor 8500 Zuschauern ein auch aus sportlicher Sicht für die Schweiz grossartiges Wochenende ab. Carlo Janka (auf unserem Bild bei der Siegerehrung am Samstagabend) und der Walliser selber hatten es zwei Tage zuvor mit den Rängen 2 und 3 in der Super-Kombination lanciert. Jankas überlegenen Triumph in der Abfahrt verfolgten 32000 Zuschauer entlang der Strecke – ein in Wengen noch nie da gewesener Publikumsaufmarsch. Bis zu 1,082 Millionen Personen verfolgten die Lauberhornabfahrt auf SFzwei. Trotz des Grossaufmarschs wurden in Wengen kaum Klagen laut. An den Rennen und in den Festzelten im Dorf wurde friedlich und feuchtfröhlich gefeiert. Zwischenfälle gab es keine. Einzig beim Bahntransport vom Tal nach Wengen mussten sich die Fans am Samstagmorgen in Geduld üben. bst/uf/tww Seite 11, 12, 14, 19+21 >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch