Zum Hauptinhalt springen

Waldfriedhof auch in der Region Thun

Ewige Ruhe im Wald

Wer mindestens 4900 Franken bezahlt, kann sich seinen Baum im Hubholz in Noflen aussuchen und verfügen, dass seine Asche nach dem Tod im Wurzelbereich eingegraben werden soll. Dafür gibts die Garantie, dass der Baum innerhalb eines bestimmten Zeitraums (maximal 99 Jahre) nicht gefällt wird. «Der Baum nimmt die Asche als Nährstoff auf und wird so zu einem Sinnbild für das Fortbestehen des Lebens und ist zudem eine sehr persönliche Erinnerung an den Verstorbenen», schreibt die Initiantin, die FriedWald-Bestattung GmbH, auf ihrer Website. Der Kanton hat das Projekt in Noflen bewilligt, allerdings an Auflagen geknüpft. So sind beispielsweise Abdankungsfeiern im Friedwald nicht gestattet; in Noflen soll es also keinen Begräbnistourismus mit langen Autokolonnen geben. Verboten sind zudem Grabschmuck und Grabmale. Zulässig sind bloss kleine, unauffällige Tafeln, auf denen der Verstorbenen gedacht wird. Noch nicht geregelt ist die Parkplatzfrage. Für Erholung suchende Spaziergänger ändert sich nichts: Der Friedwald darf von jedermann betreten werden.mi Seite 19>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch