Zum Hauptinhalt springen

Theologiekurs startet

bezirk thunIm Oberland wird weiterhin ein Theologiekurs angeboten: Die Versammlung des Kirchlichen Bezirkes des Amtes Thun beschloss dessen Weiterführung 2012–2015.

Finanzverwalterin Doris Jaun präsentierte der ordentlichen Versammlung des Kirchlichen Bezirkes des Amtes Thun den Voranschlag 2012. Er sieht bei einem Ertrag von 445960 Franken einen Aufwandüberschuss von 32740 Franken vor. Die 39 anwesenden Stimmberechtigten genehmigten das Budget einstimmig. Der Finanzplan 2011–2016 rechnet mit jährlichen Aufwandüberschüssen zwischen 24000 und 35000 Franken, sodass sich das hohe Eigenkapital bis Ende der Planperiode auf rund 279500 Franken gewollt reduziert. «Dass im Rahmen der Bezirksreform neue Kirchgemeinden dazustossen werden, ist im Finanzplan noch nicht berücksichtigt», antwortete Jaun auf eine Frage eines Versammlungsteilnehmers. Theologiekurs in der Region Einstimmig wurde auch die Organisation und Durchführung des Evangelischen Theologiekurses 2012–2015 in der Region Thun beschlossen. Der dreijährige Kurs steht allen offen, die sich für Themen der christlichen Kirche (Bibel, Theologie, Spurensuche, Ethik, Religionswissenschaften) interessieren (Stichwort «Bildungsangebote» auf www.wtb.ref.ch). Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 15. «Dieses Kursangebot ist für die Region, den kirchlichen Bezirk und für die Kirchgemeinden von Bedeutung», ist Andreas Lüscher, Vizepräsident der Bezirkssynode, überzeugt. Der Kurs könne auch als Werbung für künftige Behördenmitglieder dienen. Wahlen und Bezirkstag 2012 Die Versammlung wählte Paul Winzenried, Schwarzenegg, zum Präsidenten der Kommission Eheberatung. Pfarrer Stefan Junger, Thun, und Elternvertreterin Rita Svoboda, Steffisburg, nehmen Einsitz in die Kommission Heilpädagogische Arbeit. Katechetin Eva Hofstetter, Thierachern, übernimmt die Koordination der heilpädagogischen kirchlichen Unterweisung. Präsidentin Marianne Sommer informierte, dass der Bezirkstag 2012 am 2. September in der Kirche im Lerchenfeld stattfindet. pdwww.refamtthun.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch