Zum Hauptinhalt springen

SRG veräussert Hauptsitz

SRGAus finanziellen Überlegungen will die SRG ihren Hauptsitz verkaufen. Das Unternehmen erhofft sich davon einen Erlös von mindestens 80 Millionen Franken. Mit einem Teil der Einnahmen will die SRG Investitionen im Bereich der neuen Technologien wie dem hochauflösenden Fernsehen tätigen, wie Sprecher Daniel Steiner auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA sagte. Die SRG plane, sich im Bürogebäude an der Berner Giacomettistrasse für die nächsten 15 bis 20 Jahre einzumieten. Die Vorteile der vom Verwaltungsrat beschlossenen Immobilienpolitik lägen in der grösseren Flexibilität sowie dem Wegfall von Unterhaltskosten, sagte Steiner. Der Verkauf soll gemäss einer Medienmitteilung noch diesen Monat über die Bühne gehen. Im Zuge der neuen Immobilienpolitik will die SRG Immobilien abstossen, die nicht für die unmittelbare Produktion von Radio- und TV-Sendungen benötigt werden. sda>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch