Zum Hauptinhalt springen

SBB muss verzichten

Die SBB muss auf einen neuen Tiefbahnhof verzichten. Denn in dieser Variante kommt das Schmalspurnetz zum Zug – und der RBS erhält exklusiv einen Tiefbahnhof. Dieser befindet sich 25 Meter unter der heutigen Perronhalle. Über riesige Rolltreppen gelangen Pendlerinnen und Pendler dorthin. Weil es in Bern keinen neuen S-Bahnhof gibt, müssen die SBB- und BLS-Strecken entlastet werden. Dazu werden Normalspurlinien im Süden Berns auf Schmalspur umgebaut, und die Züge aus Köniz und dem Gürbetal kommen im neuen RBS-Tiefbahnhof an. Ebenfalls möglich: Die RBS wird auf Normalspur umgebaut und erhält einen entsprechenden Bahnhof. Züge aus Biel und Burgdorf halten ebenfalls dort – und entlasten die SBB-Perronhalle. tob>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch