Zum Hauptinhalt springen

Getzmann freut sich auf den «Zwischensaison-Final»

2.liga interLerchenfeld gelingt gegen Portalban in einem turbulenten Auswärtsspiel ein 2:1-Sieg und der Sprung auf Rang 2.

«Das war ein weiteres schwieriges Auswärtsspiel in der Romandie», sagt Roland Getzmann seufzend. Der Unterton aber ist erfreut, nach einem turbulenten und hektischen Samstagabend darf sich der Lerchenfeld-Trainer nämlich über einen 2:1-Sieg seiner Mannschaft gegen Portalban freuen. Das Spiel am Neuenburgersee hatte für die «Lerchen» denkbar gut begonnen. Nach 34 Sekunden erzielte Fatlind Isufi die Führung, ein hoher Ball hatte die Abwehr der Neuenburger überrascht, der Start glückte den Gästen also nach Mass. Gut 20 Minuten später durfte Captain Patrick Beutler nach einem Foul an Isufi einen Penalty treten. Beutler verwandelte – in der 23.Minute hiess es 0:2. Platzverweise und Verletzte Was dann folgte, beschreibt Getzmann als «wenig intelligent». Das Heimteam bestritt die Zweikämpfe mit einer übertriebenen Härte, verlangsamte das Spiel und fing sich zahlreiche Verwarnungen ein. Die Konsequenzen: Rot (60.) und wenig später ein zweiter Platzverweis. Es blieb beim 1:2, und vor dem abschliessenden Spiel gegen Köniz, das Getzmann als «Zwischensaison-Final» bezeichnet, steht Lerchenfeld auf Platz 2. Da schmerzt Getzmann einzig, dass Isufi und Manuel Mosimann verletzt vom Feld mussten.mrm>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch