Zum Hauptinhalt springen

Feuer ausser Kontrolle

SaanenAm Montagnachmittag entstand nach dem Verbrennen von Jungtannen ein Flächenbrand. Für die Löscharbeiten wurde auch

Am Montag, kurz vor 15 Uhr, wurden im Turbach in Gstaad (Gemeinde Saanen)Jungtannen verbrannt. Plötzlich entzündete sich das Gras und löste einen Flächenbrand aus. «Die Feuerwehr Saanen wurde in der Folge alarmiert und hat im Oberbord ein Wasserbecken aufgestellt», informierte gestern die Kantonspolizei. Der Brand hatte sich auf etwa 600 Quadratmeter ausgedehnt und konnte von der Feuerwehr – unterstützt durch einen Helikopter – rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. «Die derzeitige Trockenheit birgt grosse Gefahren beim Verbrennen von Holzabfällen und Schlagabraum», warnt die Polizei. «Deshalb ist besondere Vorsicht geboten, wenn im Freien Feuer entfacht wird.» pkb/prr>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch