Zum Hauptinhalt springen

Fasnacht: Urgestein tritt kürzer

thunAm Donnerstag beginnt die 14.Ausgabe der Thuner Fasnacht. Vier Tage lang haben dann die Narren in der Innenstadt das Sagen.

Wenn am Donnerstagabend die ersten kakofonischen Töne durch die Innenstadt schallen und eigenartig verkleidete Figuren durch die Strassen und Gassen huschen, ist klar: Die 14.Thuner Fasnacht wird mit Pauken und Trompeten eröffnet. Vier Tage lang herrscht das bunte Treiben in Thun – offiziell geduldet von der Regierung, die ihre Macht symbolisch abgibt. Für Peter Hausammann, der vor 30 Jahren beruflich nach Thun zog und keine Fasnacht vorfand, ist das ein Grund zur Freude. Der Mitbegründer der heutigen Thuner Fasnacht tritt allerdings nach 20 Jahren als Mitorganisator ab und macht den Weg frei für einen Nachfolger. Ein letztes Mal wird er als Gringerat den Umzug anführen und dafür sorgen, dass alles in geordneten Bahnen abläuft.hehSeite 2+3>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch