Zum Hauptinhalt springen

Ehre für das älteste Hotel in Interlaken

InterlakenDer Berner Oberländer Heimatschutz feierte einen runden Geburtstag: Zum Jubiläum gab es viele bunte Luftballons und eine blaue Infotafel. Solche Tafeln solle es künftig mehr geben, geplant ist ein Ortsrundgang

In der Lounge des Hotels Interlaken ertönten Klänge von Ättis Jazzband, roter und weisser Wein wurde gereicht und von den Wänden grüssten würdevoll alte Bilder des Hotels. Gestern feierte die Regionalgruppe Interlaken-Oberhasli vom Berner Heimatschutz auf den Tag genau den 100. Geburtstag. Gemeinsam mit der Tourismus Organisation Interlaken (TOI) wurde die erste Infotafel eingeweiht. Elly Beutler vom Hotel Interlaken enthüllte zusammen mit der Obfrau Silvia Kappeler vom Heimatschutz das Werk: «Ich bin sehr stolz darauf, dass unser Hotel als erstes Gebäude eine solche Infotafel erhält.» Nach der Enthüllung liessen Kinder zahlreiche bunte Ballons mit einem Wettbewerbstalon fliegen. Unter den Findern werden zahlreiche Preise verlost. Gemäss Rolf Widler, Vorsitzender der Marketingkommission der TOI müsse der Erlebniswert der Destination Interlaken besser aufgezeigt werden. «Wir wollen gemeinsam etwas Gutes tun», erklärte er bei seiner kurzen Laudatio. In Zukunft sollen mehr solcher Tafeln folgen, auch in Matten und Unterseen. In Interlaken soll damit dereinst ein Dorfrundgang entstehen. Berühmte Gäste Ähnliche Tafeln gibt es bereits beim Englischen und Japanischen Garten sowie beim Ostbahnhof. Auf der gestern enthüllten Tafel wird kurz in deutscher und englischer Sprache die Geschichte des Hotel Interlaken angerissen. Das Viersternehaus ist als Klosterherberge bereits seit 1491 bekannt. Das Haus wurde im Laufe der Jahrhunderte stets baulich angepasst und beherbergte auch berühmte Gäste wie etwa den Dichter Lord Byron oder den Komponisten Felix Mendelssohn-Bartholdy. Gründung im Hotel Merkur Das Gebiet der Regionalgruppe Interlaken-Oberhasli umfasst 29 Gemeinden mit insgesamt 381 Mitgliedern. Gegründet wurde die Regionalgruppe aber im Hotel Merkur beim Westbahnhof, am 12. April 1911. Fritz Lehmann www.bernerheimatschutz.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch