Zum Hauptinhalt springen

Blick aufs Dorf von gestern reizt heute

Kühn überblickt Bauer Luder seinen Acker im Grossen Moos. Dieses kraftvolle Bild aus den 1980er-Jahren gehört zur Hommage, die der renommierte Seeländer Fotograf Heini Stucki in seinem Bildband «Es war einmal ein Dorf» seinem Geburtsort Ins widmet. Ausgerechnet im Ort, der von seinem grossen Sohn Albert Anker einst als heiles Idyll gemalt wurde, eckte Heini Stucki mit seinen unmodernen Bildern der versunkenen Dorfwelt vorerst an. svb Seite 37+38>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch