Zum Hauptinhalt springen

Adelbodner-Sieg zum 30.

Das Team Adelboden um Skip Fidel Stucki konnte das nunmehr 30.Curling-Veteranenturnier Gstaad für sich entscheiden.

Am Montag und Dienstag wurde das 30.Gstaader Veteranen-Curlingturnier durchgeführt. Fürs Jubiläumsturnier und gleichzeitige Memorial von Heiri Ellenberger hatten sich 30 Teams eingeschrieben. «Eines der grössten Veteranenturniere der Schweiz erfreut sich besonderer Beliebtheit. Nicht nur sportlich, sondern auch gesellschaftlich wird viel geboten», teilt das OK mit. Die Teams standen am Montag ab8 Uhr auf dem Eis in der 5-Rink-Halle. Die Finalrunde vom Dienstagnachmittag bestritten Teams aus Bern, Thun, Kandersteg, Engelberg, Langenthal, Luzern, Genf und Adelboden. Dem Letztgenannten (Annerös und Hans Wäfler, Ernst Gigli und Skip Fidel Stucki) gelang die Finalrunde sehr gut: Das vierte Spiel wurde wie die drei vorangegangenen souverän gewonnen, sodass sich die Adelbodner als Sieger feiern lassen konnten. «Das 30.Veteranenturnier darf als Erfolg gewertet werden», resümieren die Organisatoren. Das 31.Turnier findet am 7./8.März 2011 statt.mgt/jss Die Besten – die Oberländer (4 Spiele): 1.Adelboden/Stucki, 8 Punkte/17 Ends/31 Steine; 2.Luzern/Niederberger, 7/16/33; 3.Bern Yschbäre/Reusser und Zug 1/Aerni, 6/16/28; 7.Thun 3/Eggler, 6/13/27; 12.Lötschberg/Gurtner, 5/14/28; 13.Saanenland 3/Matti, 5/14/26; 14.Thun 2/Stöckli, 5/11/20; 15.Thun 1/Benz, 4/16/25; 19.Saanenland 2/Müllener, 3/12/17. Nach drei Spielen ausgeschieden: 22.Wengen Jungfrau/Büttikofer, 2/9/11; 26.Berner Oberland/Christeler, 1/7/10; 28.Saanenland 1/Wyss, 0/9/11.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch