Zum Hauptinhalt springen

125 Jahre

Initiative Bürger Einst residierten auf dem Schloss Burgdorf Herzöge und Grafen. Dieser stolzen Vergangenheit war man sich nicht mehr so richtig bewusst, als der Kanton Bern in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erwog, im einstigen Rittersaal Gefängniszellen einzurichten. Eine Gruppe initiativer Burgdorfer wusste diese Pläne aber zu verhindern und richtete im Saal eines der ersten Museen der Schweiz ein. Diese Gruppe formierte sich 1886 zum Rittersaalverein, der die Sammlung in der Folge laufend ausbaute und weitere Teile des Schlosses museal nutzte. Er besitzt und betreut die historische Sammlung bis heute. Zum 125-Jahr-Jubiläum führt der Rittersaalverein eine fünfteilige Führungsreihe durch. Die erste Veranstaltung findet morgen Sonntag statt: Ab 11 Uhr führt Trudi Aeschlimann auf dem Schloss durch die Ausstellung über den Maler Samuel Hieronymus Grimm. Die zweite Führung folgt am Samstag, 11. Juni, am selben Ort zur selben Zeit: Thema ist die Bäriswiler Keramik.heb www.kulturschloss.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch