Zum Hauptinhalt springen

Schwimmer gegen Schiff: Was sind die Folgen?

SpiezDer Schwimmer, der am Donnerstag in der Spiezer Bucht von einem Kursschiff

Die Badesaison hat noch kaum begonnen – und schon ist es am Thunersee zu einem Aufsehen erregenden Unfall gekommen. Wie bereits gestern kurz vermeldet, kamen sich in der Spiezer Bucht ein Schwimmer und ein Kursschiff in die Quere. Nach dem Ablegen in Richtung Faulensee «erwischte» die MS Berner Oberland einen trainierenden – und im Neoprenanzug wohl schlecht erkennbaren – Mann. Dieser zog sich beim Unfall erhebliche Verletzungen an den Beinen zu. Der Schwimmer konnte sich zwar ans Ufer retten, musste dann aber per Helikopter ins Spital geflogen werden. Das Schiff ist in der Folge für erste Abklärungen in die Werft in Thun gefahren worden, konnte am Freitag aber bereits wieder fahrplanmässig eingesetzt werden. Als betroffene Partei wollte gestern der BLS Schiffsbetrieb zum Ereignis nicht Stellung nehmen. Es ist nicht der erste Unfall dieser Art am Thunersee. Bereits im August 2003 war es vor Oberhofen zu einem vergleichbaren Unfall gekommen. Der Vorfall hatte damals grosse Diskussionen ausgelöst.prrSeite 3>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch