Zum Hauptinhalt springen

Schutzzaun darf gebaut werden

BusswilDer geplante Wildschutzzaun bei der Baumschule Anderegg kann errichtet werden – dies nach einem langen Bewilligungsverfahren.

Für die Anderegg Baumschulen AG gibt es diesen Sommer gleich zwei gute Nachrichten: Sie konnte ihren Neubau am Langenthaler Hauptsitz in Betrieb nehmen (BZ von gestern), und sie erhielt die Bewilligung für den Bau eines Wildschutzzaunes bei ihrer Filiale in Busswil. Dort kam es immer wieder zu Wildschäden an den Kulturen. Deshalb will die Baumschule für rund 20000 Franken einen Schutzzaun errichten. Gegen das Vorhaben gingen jedoch drei Einsprachen ein; es wurden ein erschwerter Durchgang für Landmaschinen und eine Beeinträchtigung des Landschaftsbildes geltend gemacht. Jetzt sind die Einsprachen vom Tisch, wie Geschäftsführer Urs Anderegg bestätigte. Noch diesen Sommer soll mit dem Bau des Zauns begonnen werden. sae>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch