Zum Hauptinhalt springen

Skandal am UnispitalRegierungsrätin Rickli lässt Kündigung überprüfen

Die Leitung des Zürcher Unispitals kommt immer mehr unter Druck. Sie hat den Whistleblower vor die Tür gestellt, obwohl sich seine Vorwürfe gegen den Chef der Klinik für Herzchirurgie bestätigten. Das wird nun untersucht.

Natalie Rickli fordert eine Abklärung der Vorwürfe gegen das Unispital.


Foto: Andrea Zahler
Natalie Rickli fordert eine Abklärung der Vorwürfe gegen das Unispital.


Foto: Andrea Zahler

In der Affäre um Professor Francesco Maisano und die Klinik für Herzchirurgie am Zürcher Universitätsspital verlangt Regierungsrätin Natalie Rickli (SVP) nun vertiefte Abklärungen. Sie reagiert damit auf eine Neuentwicklung, welche das Recherchedesk von Tamedia gestern publik gemacht hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.