Zum Hauptinhalt springen

Geplante RückenoperationRegierungsrätin Häsler im Spital

Die Bildungs- und Kulturdirektorin des Kantons Bern unterzieht sich am Montag im Inselspital einem Eingriff am Rücken.

In einer Woche will Christine Häsler ihre Regierungsgeschäfte wieder aufnehmen können.
In einer Woche will Christine Häsler ihre Regierungsgeschäfte wieder aufnehmen können.
Foto: Nicole Philipp

Regierungsrätin Christine Häsler lässt die Arbeit kurzfristig ruhen. Die 57-jährige Bildungs- und Kulturdirektorin hat sich ins Inselspital begeben für einen geplanten Eingriff am Rücken. In Absprache mit der Ärzteschaft geht die Politikerin der Grünen davon aus, dass sie eine Woche nicht arbeiten kann. Das teilt der Regierungsrat mit.

Als ihre Stellvertreterin wird Regierungsrätin Evi Allemann (SP), Direktorin für Inneres und Justiz, zusätzlich die Erziehungsdirektion leiten. Allemann wird an der Regierungssitzung vom Mittwoch auch die entsprechenden Geschäfte vertreten.

Der Regierungsrat wünscht Christine Häsler alles Gute für den Eingriff und eine rasche Genesung. Zu den Gründen für die Operation wurden in der Medienmitteilung keine Angaben gemacht.

Christine Häsler gehört dem Regierungsrat seit zwei Jahren an. Einen viel beachteten Medienauftritt hatte sie bei der Wiedereröffnung der Schulen trotz Corona-Pandemie im vergangenen Monat.