Zum Hauptinhalt springen

Pendler brauchten GeduldRBS-Strecke zwischen Boll-Utzigen und Worb Dorf unterbrochen

Die RBS-Bahnstrecke der S7 war am Donnerstagabend zwischen Boll-Utzigen und Worb Dorf unterbrochen. Seit 20.15 Uhr verkehren die Züge wieder.

Zwischen Boll-Utzigen und Worb Dorf geht derzeit auf den Schienen nichts mehr. Pendler müssen auf Bahnersatzbusse umsteigen.
Zwischen Boll-Utzigen und Worb Dorf geht derzeit auf den Schienen nichts mehr. Pendler müssen auf Bahnersatzbusse umsteigen.
Foto: Nicole Philipp

Wegen einer Fahrleitungsstörung wurde am späten Donnerstagnachmittag die Bahnstrecke des Regionalverkehrs Bern-Solothurn zwischen den Ortschaften Boll-Utzigen und Worb Dorf unterbrochen.

Wie lange die Störung dauert, war zunächst nicht bekannt. Wegen der Störung konnten die Bahnhöfe Boll-Utzigen, Vechigen, Worbboden und Worb nicht angefahren werden. Zwischen Bolligen und Worb Dorf verkehrten Bahnersatzbusse, wie der Regionalverkehr Bern-Solothurn mitteilte.

Kurz nach 20 Uhr konnte die Störung schliesslich behoben werden. Seit 20.15 Uhr verkehren die Züge der S7 wieder nach Normalfahrplan. Es könne jedoch noch zu Nachfolgeverspätungen kommen, heisst es in einer Mitteilung des RBS.

chh/sda

1 Kommentar
    Kasimir Peterhans

    Kaum ist die der neue Bahnhof eröffnet sowie das neue Teilstück Geleise und schon gibts Störungen. Da wurde wohl durch die Monteure nicht sauber gearbeitet. Montagsleitungen?