Zum Hauptinhalt springen

Wahlen in BurgdorfRappa tanzt auf zwei Hochzeiten

Bei den Burgdorfer Gemeindewahlen kommt es zu einem Novum: Gemeinderat Francesco Rappa (BDP) will seinen Sitz verteidigen, gleichzeitig tritt er aber auch zu den Stadtratswahlen an.

Francesco Rappa bewegt sich – wie im September an einem Anlass von BDP und CVP mit Bundesrätin Viola Amherd – auch auf kantonalem und nationalem Politparkett.
Francesco Rappa bewegt sich – wie im September an einem Anlass von BDP und CVP mit Bundesrätin Viola Amherd – auch auf kantonalem und nationalem Politparkett.
Foto: Nicole Philipp

Die Bürgerlich-Demokratische Partei bäckt in diesem Jahr bei den Burgdorfer Gemeindewahlen die kleinsten Brötchen: Mit gerade mal zwei Kandidatinnen und sechs Kandidaten kämpfen die Mitglieder der BDP um Sitze im 40-köpfigen Stadtparlament. Keine andere Partei tritt mit so wenig Kandidierenden zu den Wahlen vom 29. November an. Einzig die CVP, die 2016 noch mit 14 Personen an der Elektion teilgenommen hatte, verzichtet heuer auf eine Teilnahme.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.