Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Dopingverdacht bei der TourQuintana äussert sich nach Razzia – «Völlig legale Präparate»

Nairo Quintanas Equipe bestätigt die Doping-Razzia.

Nur «eine geringe Zahl von Fahrern» betroffen

Zuletzt kaum Dopingskandale

Tadej Pogacar gewann die diesjährige Tour. Gegen ihn liegt noch kein Verdacht vor.

Kein Verdacht bei Pogacar

nih/erh/dpa

11 Kommentare
Sortieren nach:
    ralfkannenberg

    Vielleicht gab es ja einen "Tipp" und das Doping wurde kurzfristig abgesetzt. So etwas ist in der Regel nicht leistungsfördernd. Vielleicht. Was viele nicht wissen: der Kampf um einen Startplatz bei der Tour de France als Helferfahrer einer Mannschaft ist riesig gross. Viel plausibler ist also, dass einer der Helfer gedopt war, um ins Aufgebot zu kommen. Da können aber die Teamleader in der Regel nichts dafür.