Zum Hauptinhalt springen

Rund um den ThunerseePumptrack-Tour ist gestartet

Die Pumptrack-Tour vom Verein Bikepark Thunersee und der AEK Bank 1826 macht zuerst halt in Steffisburg.

Auftakt zur Pumptrack-Tour auf dem Areal der Primarschule Zulg in Steffisburg (v. l.): Jérôme Hunziker, Tom Heiniger, Simon Sutter (alle Bikepark Thunersee), Ursulina Huder, Vizegemeindepräsidentin, und Christian Gerber, Departementsvorsteher Hochbau/Planung.
Auftakt zur Pumptrack-Tour auf dem Areal der Primarschule Zulg in Steffisburg (v. l.): Jérôme Hunziker, Tom Heiniger, Simon Sutter (alle Bikepark Thunersee), Ursulina Huder, Vizegemeindepräsidentin, und Christian Gerber, Departementsvorsteher Hochbau/Planung.
Foto: PD

Der Verein Bikepark Thunersee lanciert in Zusammenarbeit mit der AEK Bank 1826 die AEK-Pumptrack-Tour rund um den Thunersee, wie der Verein mitteilt. Die Tour ist bereits gestartet und macht ihren ersten Halt in Steffisburg.

Bis am 5. Juli stehe die Pumptrack-Anlage auf dem Areal der Primarschule Zulg kostenlos zur Verfügung. «Der Pumptrack ist für alle da und kann mit verschiedenen Sportgeräten befahren werden», schreibt der Verein Bikepark Thunersee.

Gemeinden, Vereine oder auch Private können den Pumptrack für eine Dauer von mindestens einem Monat
mieten
(wir berichteten). Die Bedingung sei, dass die Anlage stets öffentlich zugänglich und für alle Benutzer kostenlos ist. Berechtigt seien die Gemeinden im Entwicklungsraum Thun sowie Gemeinden der Regionalkonferenz Oberland-Ost (Teilkreis 1).

(pd/ngg)