Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Macrons nervöse BewegungPräsident sucht Partei

30 bis 40 Prozent der Franzosen haben ein positives Bild von ihm: Staatschef Emmanuel Macron.

Sehr viele Austritte aus der LREM-Fraktion

«Die Leute haben sich während der Pandemie dank Macron beschützt gefühlt.»

Frédérique Taupin, Lehrerin und LREM-Mitglied

Macron «handelt, wo andere nur reden»

«Majorité présidentielle», die Mehrheit des Präsidenten: Jahrestreffen von La République en Marche in Avignon.

Macrons Ex-Premier gründet eigene Partei

5 Kommentare
Sortieren nach:
    Jean Roth

    Larem sind zur Hälfte ex PS-Leute, die Unterkunft suchten und Macron kam gerade recht. Das heutige Problem ist das Fehlen eines Machers, einer Person, der die Präsidentenjacke nicht zu gross ist. Niemand ist in Sicht, die Parteien sind weitgehend inexistent. Le Pen wird - meiner Meinung nach - nicht zum Zuge kommen. Da wäre Zemmour, der Klartext redet, mehr als die Hälfte der Franzosen "hinter sich haben soll". Die Füsse auf dem Boden hat aber keine Wahlmaschine hinter sich! Doch könnten da die Militärs einspringen - als Maschine, trotzdem aber fraglich ob Eric Zemmour den durchschlagenden Erfolg den seine Sendung im Fernsehen - mit absoluten Spitzeneinschaltquoten - in einer Präsidentschaftswahl auch erringen könnte.