Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Philipp Müller im Netz massiv bedroht

Steht für den umstrittenen «Inländervorrang light»: FDP-Politiker Philipp Müller, hier an einer Diskussion zum Freizügigkeitsabkommen mit der EU am 1. Dezember 2016 in Bern.

Strittige «Weltwoche»-Story