Zum Hauptinhalt springen

Thun steigt in die Challenge League abPassivität kommt die Verantwortlichen teuer zu stehen

Diesmal schaffen die Berner Oberländer die Wende nicht mehr und steigen in die Challenge League ab. Das ist eine riesengrosse Enttäuschung, welche die Existenz des Vereins bedrohen könnte.

Es steht fest: Thun steigt ab. Hier erzielt Tunahan Cicek das 3:2 für Vaduz.
Es steht fest: Thun steigt ab. Hier erzielt Tunahan Cicek das 3:2 für Vaduz.
Foto: Freshfocus/Claudio de Capitani

Der FC Thun hätte die erste Mannschaft werden können, die den Ligaerhalt schafft, nachdem sie in der Vorrunde nur einstellig gepunktet hat. Es hätte wunderbar gepasst zum Narrativ des kleinen Clubs, der immer und trotz aller Widrigkeiten einen Weg findet, in der Super League zu bestehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.