Wenn der Weihnachtsbaum innert Sekunden in Flammen steht

Einfache Massnahmen verhindern, dass der Weihnachtsbaum einen Wohnungsbrand auslöst.

Fatal: Ein trockener Weihnachtsbaum führt blitzschnell zu einem Brand. Video: Tamedia/Nist/Vizzr

Ein eindrückliches Experiment zeigt, wie rasch ein trockener Weihnachtsbaum Feuer fängt. Steht der Baum hingegen in einem mit Wasser gefüllten Sockel und wird er regelmässig mit Wasser besprüht, ist die Brandgefahr stark reduziert. Durchgeführt hat das Experiment (siehe Video oben) die US-Behörde Nist (National Institute of Standards and Technology).

Weitere Tipps:

  • Zu Vorhängen einen Sicherheitsabstand von 50 cm halten.
  • Weihnachtsbäume und Kränze nicht neben der Heizung oder anderen Wärmequellen aufstellen.
  • Kerzen von der Baumspitze an von oben nach unten anzünden. Beim Auslöschen umgekehrt verfahren.
  • Kinder und Haustiere beaufsichtigen.
  • Wasserkübel bereitstellen. Achtung: Nicht unter oder hinter den Baum stellen, damit er im Brandfall erreichbar bleibt. Zudem einen Putzmittelbehälter mit Sprühfunktion mit Wasser füllen. So kann im Notfall ein kleiner Brandherd punktuell bekämpft werden.
  • Eine Löschdecke bereithalten.
  • Kerzen nach Silvester nicht mehr anzünden.
  • Adventskränze auf eine nicht brennbare Unterlage legen, zum Beispiel einen Glastisch, Blech oder eine Schieferplatte.

Die Beratungsstelle für Unfallverhütung erklärt, wie ein brennender Adventskranz mit einer Löschdecke gelöscht wird. Video: bfu

jd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt