Zum Hauptinhalt springen

Warum Sie sich so anziehen sollten wie ihr Boss

Eine neue Studie zeigt: Wer den Kleiderstil seiner Vorgesetzten und Mitarbeiter kopiert, hat bessere Chancen im Unternehmen.

Zieh dich für den Job an, den du haben willst, nicht für den, den du hast, rät ein englisches Sprichwort. Nun scheint ihm eine neue Studie recht zu geben. Offenbar bevorzugen Manager diejenigen Mitarbeitenden, die ihnen stilmässig ähneln. Die britische Kaufhauskette Debenhams befragte für die Studie 2000 Personen nach ihren Kleidungsgewohnheiten. Das Resultat: Die Mehrheit der Manager – fast 70 Prozent – wusste, welche Mitarbeiter sich ähnlich anziehen wie sie selbst. Sie nahmen ihnen dieses «Style-stalking» aber nicht übel, sondern bewerteten es durchwegs positiv.

Falls der eigene Chef nicht mit einem ansprechenden Geschmack gesegnet ist, gibt es noch die Alternative, sich den Arbeitskollegen anzupassen. Denn die Outfit-Angleichung funktioniert nicht nur nach oben, sondern auch auf gleicher Hierarchiestufe. 60 Prozent der Befragten gaben an, ein ähnlicher Kleidungsstil in einer Abteilung führe zu einem besseren Teamgeist und einer gesteigerten Produktivität. Die Hälfte sagte, sie seien beeinflusst von der Garderobe ihres Chefs und ihrer Arbeitskollegen. Und ein Drittel der Befragten spricht sich gar mit den Bürokollegen ab: Sie kaufen dieselben Kleider und tragen sie am selben Tag im Büro.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.