Zum Hauptinhalt springen

Zwei Unfälle mit Pferden – Rentner stirbt in Binningen

In Binningen BL ist ein in Panik geratener Wallach durchgegangen. Ein 81-jähriger Mann wurde durch das Pferd tödlich verletzt. In Tübach SG kippte eine Pony-Kutsche um, eine Frau zog sich schwere Verletzungen zu.

Am Montag und Dienstag haben sich zwei schwere Unfälle mit Pferden ereignet. In Binningen BL kam ein Rentner ums Leben, weil ein sich überschlagendes Pferd auf ihn prallte. In Tübach SG wurde eine Kutscherin schwer verletzt, weil ihr Pony durchbrannte.

Der Unfall in Binningen ereignete sich am Montagnachmittag. Ein Wallach, der sich in einem von einem Elektrozaunband umgebenen Auslauf eines Pferdesportzentrums befand, erschrak aus unbekannten Gründen. Das Tier brannte durch und sprang über den Zaun, wie die Polizei heute mitteilte.

81-Jähriger starb in Binningen

Beim Sprung verfing sich ein Stück Draht im Schweif des Wallachs, was diesen noch mehr in Panik versetzte. Der Wallach rannte zu einem Parkplatz in der Nähe und streifte ein Auto. Dadurch überschlug es ihn, und er wurde über das Auto hinweggeschleudert, wie ein Polizeisprecher auf Anfrage der sda ausführte.

Danach prallte das 500 bis 600 Kilogramm schwere Pferd gegen einen 81-jährigen Mann, der beim daneben stehenden Auto stand, wo er gerade ein kleines Mädchen im Kindersitz angegurtet hatte. Beim Aufprall erlitt der Rentner so schwere Verletzungen, dass er noch am Unfallort starb. Das dreijährige Kind blieb unverletzt.

Das durchgegangene Pferd flog auch über dieses zweite Auto hinweg und noch 15 Meter weiter, wie der Polizeisprecher sagte. Danach blieb es liegen, stand aber wieder auf und rannte weiter. Mit Schürfwunden am Körper und an den Beinen konnte es eingefangen werden. Abklärungen zum Unfall sind im Gang.

Tübach: Pony scheute wegen Camion

Auch in Tübach SG kam es zu einem schweren Unfall, aber mit einem Pony. Weil eine Kutsche kippte, wurde eine Frau schwer verletzt. Als sie mit dem Einspänner eine Strasse überqueren wollte, scheute das vorgespannte Pony wegen eines Camions und ging durch. Die Kutsche streifte ein abgestelltes Auto und kippte um.

Die 52-jährige Frau und zwei im Gefährt sitzende Kinder wurden auf den Asphalt geschleudert. Die Frau wurde dabei am Kopf schwer verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Die Kinder kamen mit dem Schrecken davon.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch