Zum Hauptinhalt springen

Zwei Tote bei Frontalkollision in Einsiedeln

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Einsiedeln sind gestern Abend zwei Menschen ums Leben gekommen. Eine dritte Person wurde verletzt.

Eine 28-jährige Automobilistin war kurz vor 19 Uhr auf der Umfahrungsstrasse Richtung Rabennest aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn gekommen. Dort stiess sie frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte.

Sowohl die Unfallverursacherin wie auch der Lenker des anderen Autos kamen ums Leben. Die Beifahrerin des entgegenkommenden Wagens erlitt mittelschwere Verletzungen.

Kontrolle über das Auto verloren

Mehrere Verletzte gab es im Kanton Schwyz zwischen Samstag und Sonntag bei zwei weiteren Unfällen. Zwei Personen wurden in Pfäffikon nach einem Auffahrunfall an einem Lichtsignal verletzt ins Spital gebracht. Zum Unfall kam es, weil beim hinteren Auto der Fussteppich unter das Brems- und Gaspedal geraten war. Der Lenker konnte deshalb nicht abbremsen.

In Immensee verlor in der Nacht ein 20-Jähriger in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto. Dieses prallte in eine Stützmauer und überschlug sich danach mehrmals. Der Lenker blieb unverletzt, seine zwei Mitfahrer wurden leicht verletzt. Das Auto hat nur noch Schrottwert.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch