Zwei Personen sterben in den Urner Bergen

Im Kanton Uri kamen eine Frau und ein Mann ums Leben. Die 20-Jährige war abgestürzt, den 81-Jährigen fand man leblos auf einem Wanderweg.

Unfallort im Kanton Uri: Im Gemeindegebiet von Gurtnellen starb ein 81-jähriger Wanderer. (18. Oktober 2018)

Unfallort im Kanton Uri: Im Gemeindegebiet von Gurtnellen starb ein 81-jähriger Wanderer. (18. Oktober 2018)

(Bild: www.20min.ch/Google Maps)

Der Wanderer stürzte am Mittwoch auf dem Teilstück von Arni in Richtung Intschi in der Urner Gemeinde Gurtnellen aus unbekannten Gründen und blieb auf dem Wanderweg liegen Die aufgebotenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Kantonspolizei Uri erhielt die Meldung, dass im Gebiet Arni eine leblose Person aufgefunden wurde, kurz nach 18 Uhr, wie sie am Donnerstag mitteilte.

Am gleichen Tag stürzte eine junge Frau kurz vor 17.30 Uhr beim Balmer Grätli in Unterschächen über eine 50 Meter hohe, senkrechte Felswand ab Sie zog sich tödliche Verletzungen zu.

Die Frau war zusammen mit einem Begleiter vom Märcher Stöckli in Richtung Balmer Grätli unterwegs, wie die Urner Kantonspolizei mitteilte. Weshalb sie abstürzte, ist noch unklar. Die ausgerückten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der im Kanton Aargau wohnhaften Wanderin feststellen.

fal/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt