Zum Hauptinhalt springen

Zehn Verletzte bei jüdischem Fest in London

Während eines traditionellen jüdischen Fests hat es in einem Scheiterhaufen eine Explosion gegeben.

Explosion in Stamford Hill. (Video: SDA/Tamedia)

Bei einer Explosion während eines traditionellen jüdischen Fests in London sind zehn Menschen verletzt worden. Das Unglück ereignete sich, nachdem am Feiertag Lag BaOmer ein Feuer entzündet worden war, wie die Polizei des Stadtviertels Hackney am Donnerstag mitteilte.

Bei dem Fest der jüdischen Gemeinde von Ravensdale Road bis Stamford Hill hätten zehn Personen leichte Verletzungen erlitten, nachdem ein grosses Feuer entzündet worden sei, präzisierte die Polizei über den Kurznachrichtendienst Twitter. Es gebe keine Hinweise auf eine kriminelle Tat.

Nach Angaben der britischen Zeitung «Express» wurde die Explosion in dem Scheiterhaufen durch ein Mobiltelefon ausgelöst. Andere Medien berichten, dass Treibstoff ins Feuer gegossen wurde.

Die Londoner Feuerwehr musste der BBC zufolge in der Nacht auf Donnerstag wegen mehrerer Lagerfeuer ausrücken.

SDA/anf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch